Soundcheck Ein sonniger Samstag ist es gewesen. So einer wie man ihn im Winter für schöne Spaziergänge nutzt. Und als die Sonne unterging, ging sie im Zakk und in unseren Herzen wieder auf: Es war schon um kurz nach 21:00 Uhr ziemlich voll was bei der wenigen Werbung etwas unerwartet war aber – je mehr Leute desto besser.

Zuerst spielte The Alverez Theory ein echt schönes, rundes Set. Das Publikum war ziemlich begeistert (Schaut doch mal auf Ihrer MySpaceseite vorbei!). Und um kurz nach 22:00 war’s dann so weit: das letzte Tigerkonzert … in Bremen … für dieses Jahr. Zeit, auch’n bischen nachzudenken, über das, was wir dieses Jahr schon alles geschafft haben. Es war echt schön vor so einem vollen Haus zu spielen was uns in unserer Musik bestätigt. Und – endlich war die Bühne mal so groß das Axel schön mit seinem Kontrabass zu sehen war. Das und mehr sieht man übrigens hier.
Das es so schön kuschlig im Zakk wurde, lag nicht nur am bollernden Ofen sondern auch und vor allem an all den netten Leuten, die da waren. Zum zuhören, schnacken oder mitsingen. Wir hatten nach den letzten Tönen von E.T. das Gefühl, doch ein ziemlich zufriedenes Publikum zu hinterlassen. Danke an Euch! Die Party im Zakk ging dann noch bis kurz nach 03:00 weiter, und wir waren alle noch nett am feiern. Zum Schluß noch an all die Leute die mitgeholfen haben, den Abend so gut über die Bühne zu bringen: D A N K E ! Bis zum nächsten Jahr und dann bei Meister Proppers Poetryslam in Bremen.



Comments are closed.