PaulEndlich! Yeah! Der Tiger ist auf Tour!

Bzw.: Erstmal nach Hamburg, Anlage und Axel einladen und dann auf die Autobahn nach Münster. Picknickpark, hört sich nett an. Und ist auch nett. Ellen, die Besitzerin, ist wohl noch etwas müde und döst davor auf einer Bank …
Drinnen erinnert vieles an ein Wohnzimmer und flux wird eine Kuschelecke zur Bühne umgeräumt. Aufgebaut und Pizza gegessen und dann – warten. Keiner da. Es wird langsam dunkel. Axel und Sebastian machen einen Spaziergang durch die Straßen und stellen fest: Ausgestorben. An einem Samstag. Keine Menschenseele zu sehen. Naja dann spielen wir halt nur für Ellen und den Koch. Um 22:00 begint die Tour. Und siehe da, es kommen doch noch Menschen, die sich setzten und dem Tiger zuhören. Und Applaus spenden. Gut für die Seele, gut für die Stimmung, die zum Ende hin richtig schön wird.

Niklas: nie ohneFür einen gesunden Start in die TourHübsch

Nach dem Gig sitzen wir noch mit den Leuten an der Bar, trinken leckeres Pinkus Spezial und diskutieren über Gott, Amerika und die Welt. Dann wird´s Zeit zu gehen.
In die Nacht hinaus, auf die Autobahn, durch Nebelmondlandschaften zurück nach Hause, wo wir am Sonntag im Urlaub spielen.
Guten Nacht Ellen, gute Nacht John Boy, guten Nacht Tiger. Bis zum nächsten mal in Münster.

Die Bühne ist bereitUnsere Gastgeberin: EllenSelbsterklärend



Comments are closed.