Hamburg – das fühlte sich inzwischen ja schon fast nach Heimspiel an. Nicht nur, weil wir ja in Hamburg (oder besser in Axels Wohnzimmer) viele unserer wohlverdienten Sonntage mit Proben verbringen und uns die Stadt dadurch natürlich ans Herz wächst, sondern besonders weil sich heute im Kukuun eine ganze Horde feierwütige Bekannte und Freunde eingefunden hatte, um mit uns die Eröffnung einer ordentlichen Partyacht zu feiern. Vielleicht lag es daran, dass die Stimmung heute ein wenig anders war als bei anderen Tiger-Konzerten. Alles ein wenig ausgelassener, ein wenig wilder und durch das „kreative” Mixing des Tontechnikers auch deutlich ungewohnter im Klang (machmal etwas beänstigend ;) ). Zusammenfassend sage ich nur: „Frühling” statt „E.T.” als Abschlusslied – das dürfte Insidern eigentlich die Stimmung des Abends ganz gut verdeutlichen.

Dank an alle die da waren – Wido, Henne, Maria, Henning, die Erasmus-Bande, die Hamburger Neustudenten und die ganze Bremer Psychogang. Besonderer Dank geht an Colin für die vielen hübschen Fotos – weswegen es auch gleich eine Galerie davon gibt.

PS: Schon gesehen? Wenn ihr die Bilder anklickt kann man rechts und links oben an deren Rand sich durchklicken.



Comments are closed.