Wenn man nach Magdeburg reinfährt, passiert man zunächst ausgesprochen Tristesse: ist das schon echter Plattenbau aus diesen und jenen Erzählungen ?! Aber: Glück gehabt. Wir spielen in dem angenehmen Viertel der Stadt, im Cafe´ Central, in schönen Altbaualleen gelegen. Nach 4 Std. Stau, Stau, Stau ist es schön in einem so stilvoll eingerichteten Café anzukommen. Wir fangen mit dem Soundcheck an und stellen fest, daß ungefähr alle unsere Kabel doof weil kaputt sind. Ominöse Phantomspeisung macht Rauschen und Tonabnehmer sind nicht festgeschraubt. Ein Schiff mit vielen Lecks. Doch am Schluss ist alles wieder dicht und gut. Nachdem wir von der äußerst charmanten Franziska ankündigt werden (was auch nicht immer passiert), spielen wir eins der Konzerte, das wahrscheinlich nicht nur uns in Erinnerung bleiben wird. Absolut cooles Publikum! Absolut coole Stimmung! Absolut cooles Magdeburg! So darf es gerne öfter sein.

Danach leider wenig Zeit, nur ein Bier und Gespräche über den Sinn des Lebens enden, wie so oft, bei der Zahl 42. Wenn mal alles so einfach wäre. Schweren Herzens brechen wir auf, in die Nacht und zurück auf die Autobahn – der Stau ist jetzt auf der anderen Seite. Wie sich die Dinge ändern….

In Burgdorf war dann eigentlich alles wunderbar. Traumhaftes Wetter, ein süßes Zirkuszelt mit amtlicher Bühne und guter Anlage. Leider wollten sich während wir zu zweit (Richard konnte heute leider nicht dabei sein) faul in der Sonne rumlagen und Hundewelpen bestaunten, einfach nicht wirklich viele Besucher einfinden. So spielten heute alle Bands vor bescheidener Publikumskulisse und auch bei uns saß nur eine überschaubare Anzahl von Leuten vor der Bühne auf eigens von uns nach vorne gerückten Bierbänken – was für ein Service. Wir liessen uns die Laune nicht verderben und bewiesen glaube ich, dass der Tiger auch zu zweit ein amtliches Konzert auf die Bühne bringen kann. Da kann man sich schon mal selbst loben. Also ihr Burgdorfer: Schade, wir hätten gerne für euch gespielt. Nächstes mal vielleicht! Liebe Grüße jedenfalls an Horst und die Jungs von Blütenstaub – man sieht sich hoffentlich bald mal wieder.

P.S.: Wir entschuldigen uns ausdrücklich für den verspäteten Bericht. Wir hatten einen kleinen Server-Umzug mit der Homepage und da habe es noch eine Kinderkrankheiten zu bewältigen. Jetzt sollte aber alles wieder wie immer laufen…



Comments are closed.