21.09.2012 Karlsruhe, Mikado Das wurde ja auch langsam mal Zeit. An diesem Wochenende durften wir uns endlich mal auf den Weg bis nach Süddeutschland machen – und dann auch noch mit Verstärkung am Cello dabei. Der Nachteil: wir mussten heute verdammt früh losfahren. Fast ein komplettes Hörbuch hatten wir durch als wir endlich nach diversen Rastplatz-Espresso-Rauch-Pausen beim Mikado auf den Hof rollten. Da wir ziemlich viel Zeit für Staus eingeplant hatten, aber dann doch sehr gut durchgekommen waren, hatten wir noch ein paar Stunden bis zum Auftritt. Also erstmal im 5 Minuten entfernten Hotel einchecken und dann nochmal ausgiebig Proben. Ist schließlich schon über ein Jahr her, dass wir das letzte Mal ein Cello mit auf der Bühne hatten.

21.09.2012 Karlsruhe, Mikado21.09.2012 Karlsruhe, Mikado

Im Mikado durften wir uns dann erstmal bei leckerem veganem Essen stärken und fühlten uns auch sonst rundum gut umsorgt. Leider ist aller Anfang in einer neuen Stadt schwer. Das Publikum war heute übersichtlich, aber dafür freundlich, singfreudig und nicht sparsam mit Applaus. So wurde es doch noch eine schöne Süddeutschland-Premiere. Bei uns machten sich aber dann doch die Folgen der sehr langen Fahrt bemerkbar. Niklas kämpfte schon auf der Bühne mit krassen Kopfschmerzen, was ihn dazu bewegte nach dem Konzert Kopfschmerztabletten gegen eine CD zu tauschen und auch der Rest der Bande zog es nach dem Konzert Richtung Hotel & Bett. So komfortabel hat man es schließlich auch nicht immer.

22.09.2012 Bernau, Eismanufaktur Alte Post22.09.2012 Bernau, Eismanufaktur Alte Post

Auch am nächsten morgen war früh aufstehen die Devise. Schließlich war die Strecke heute noch länger. Das zweite Konzert sollte uns nach Bernau bei Berlin führen und unser Cellist musste noch irgendwo in Niedersachsen in den Zug gesetzt werden. Also ging es über Hildesheim weiter in Richtung Berlin. Inzwischen hatten wir schon mindestens 10 Hörbuch-CDs durch den CD-Player gejagt und ein paar neue Rastplätze kennengelernt. Aber auch die längste Fahrt geht mal vorbei. Pünktlich aber müde kamen wir schließlich an der Eismanufaktur in Bernau bei Berlin an. Nachdem wir uns gestern schon sehr gut versorgt und umsorgt gefühlt hatten, wurde das heute nochmal locker überboten. Immer schön, wenn man sich so willkommen fühlt. Wir versuchten uns dafür mit einem guten Konzert zu revanchieren, was uns trotz kleiner Gedächtnisausfälle unterm Strich ziemlich gut gelang. Eine wunderbare gemütliche Stimmung und Besuch unserer treusten Fans aus der kleinen Nachbarstadt mit dem selben Anfangsbuchstaben machten den Abend perfekt. Nach einem letzten Eis fielen wir auch hier zufrieden ins Bett.

22.09.2012 Bernau, Eismanufaktur Alte Post22.09.2012 Bernau, Eismanufaktur Alte Post22.09.2012 Bernau, Eismanufaktur Alte Post22.09.2012 Bernau, Eismanufaktur Alte Post

Am nächsten morgen fiel es uns dann garnicht so leicht loszukommen. Erst ein grandioses laaanges Frühstück und dann quatschen, rauchen und Eisessen in der Spätsommersonne vor der Eismanufaktur. Was für ein Privileg auf Tour immer wieder so nette Leute kennenlernen zu dürfen. Danke, Danke, Danke an Kai, Thomas und alle anderen. Dieses Wochenende hat wirklich Lust auf mehr gemacht.

22.09.2012 Bernau, Eismanufaktur Alte Post22.09.2012 Bernau, Eismanufaktur Alte Post22.09.2012 Bernau, Eismanufaktur Alte Post22.09.2012 Bernau, Eismanufaktur Alte Post
Die gesammelten Bilder der Herbsttour 2012 findet ihr hier.
Und das Video zum Wochenende findet ihr hier.



Comments are closed.